Ein Aufruf zur Zusammenarbeit zwischen allen Menschen guten Willens, unabhängig von ihren spirituellen Traditionen, um für die Heilung des menschlichen Herzens, die Heilung der Welt einzutreten.

Wie können wir das Böse um uns herum überwinden? Wie können wir diese Dunkelheit vertreiben, die sich manchmal in unseren eigenen Herzen verbirgt und von der wir oft nichts wissen? Wie können wir anfangen, das Gute zu werden, von dem wir träumen, dass es sich in der Welt etabliert? Wie können wir aufhören, unsere Köpfe zu beugen und uns angesichts des Bösen, das sich ausbreitet, das voranschreitet, um die Welt zu beherrschen und zu zerstören, machtlos zu fühlen? Es gibt eine Dringlichkeit, wir können nicht mehr so tun, als würde sich alles von selbst lösen. Aber wie können wir dann Wege finden, das, was uns Papst Franziskus vorschlägt – und auch das, was frühere Päpste immer als Lösungen vorgeschlagen haben, umzusetzen?

Alles, was schön ist und im Sichtbaren existiert, wird zuerst im Unsichtbaren geboren, in Form einer Idee, eines Gebets, eines Traums…. Diese Art 3.Weltkrieg in kleinen Stücken, den wir heute leben und von dem Papst Franziskus spricht, wird auch im Unsichtbaren geboren, bevor er diese Verwüstungen in der sichtbaren Welt verursacht. Wir haben zugelassen, dass eine Zivilisation des Todes die Suche nach einer Zivilisation der Liebe ersetzt. Wir befinden uns eindeutig in einem Krieg auf geistiger Ebene, und wir müssen Wege finden, damit umzugehen, mit geistigen Waffen, den einzigen, die wirklich effektiv sein werden. Jetzt, da das Problem auf der globalen Ebene liegt, müssen wir kreativ sein und Wege finden, um auf der globalen Ebene zu reagieren.

Lasst uns aufwachen, lasst uns treffen, lasst uns Wege finden, um regelmäßig alle Männer und Frauen guten Willens zusammenzubringen, unabhängig von unseren religiösen Traditionen! Lasst uns stärker sein als das Böse, das nicht nur das Leben auf unserem Planeten zerstören will, sondern auch den Planeten selbst! Lasst uns unsere Posaunen aus Jericho herausholen und uns unermüdlich versammeln, um die vom Bösen errichteten Mauern niederzureißen! Haben wir keine Angst vor dem anderen, haben wir keine Angst, Lösungen zu suchen, indem wir unsere Herzen im Gebet vereinen, was auch immer ihr Ausdruck für uns sein mag, indem wir für die Heilung des menschlichen Herzens, die Heilung der Menschheit eintreten! Haben wir keine Angst, die Liebe zu suchen und zu teilen, für die wir geschaffen wurden und die der Zweck aller Existenz ist!

Vergessen wir nicht, dass wir alle verschieden sind und die Würde des religiösen Ausdrucks aller Bewohner der Welt respektieren! Es steht außer Frage, dass eine synkretistische Bewegung vorschlägt, nur eine einzige Weltreligion zu haben, dies wäre das genaue Gegenteil des gewünschten Ansatzes. Wichtig ist, dass alle auf eine persönliche Reise zur „Begegnung mit der Liebe Gottes“ gehen, denn sie ermöglicht es uns, Augen und Herzen zu öffnen und konkrete Lösungen zu finden, Projekte, an denen alle Menschen guten Willens, die sich dazu berufen fühlen, zusammenarbeiten werden.

Wir müssen versuchen, die kritische Masse zu erreichen, die notwendig sein wird, um das Gleichgewicht in Richtung des Guten zu verlagern, um für immer zu vernichten, was das Leben in all seinen Formen zerstört. Das ist unser grundlegendes Ziel. Wir sind überzeugt, dass dies möglich ist, wir sind uns des Wahnsinns und der Schwierigkeiten des Unternehmens bewusst, aber wir sind uns auch bewusst, dass es, wenn wir nichts tun, keine Lösung geben wird, die von selbst auftauchen wird. Die Lösungen werden erst kommen, wenn die Menschen, die größte Zahl von Menschen auf dem Planeten, sich endlich bewusst werden, dass die einzigen Waffen, die die Dunkelheit, die in uns eindringt, besiegen werden, spirituelle Waffen sind; dass diese spirituellen Waffen in ihren Händen sind, in ihren eigenen Herzen… und nicht in den Händen von Führern, die alles versprechen, aber machtlos sind, Lösungen zu finden, oder die allzu oft immer mehr destruktive Initiativen vorschlagen.

Wir respektieren die religiöse Identität jedes Gläubigen im Herzen aller Religionen der Welt und rufen euch auf, gemeinsam eine Welt aufzubauen, in der Glaube, Hoffnung und Liebe herrschen.

Vereinen wir uns im Herzen, vereinen wir uns geistig! Schließen Sie sich uns in einer bestehenden Gruppe an! Oder starten Sie einen „Maranathon“ mit Freunden und Familie in einem spirituellen Zentrum in Ihrer Nähe!

Lasst uns aufwachen, engagieren wir uns!

« Deshalb sage ich euch: Was immer ihr im Gebet bittet, glaubt, dass ihr es bereits empfangen habt und es euch gewährt wird. » Markus 11,24

Sabrina Covic Radojicic